Försterlacke aus der Vogelperspektive mit Drohne fotografiert

Försterlacke


Exklusiv Spinn- & Fliegenfischen auf kapitale Hechte

Das GEwässer

 

Die Försterlacke liegt am Tor zur Wachau. Es handelt sich um einen breiten Abschnitt der Alten Fladnitz mit einer Wasserfläche von rund 4,5 Hektar und einer Wassertiefe von bis zu 3 Metern. Gespeist wird das Gewässer beinahe gänzlich von Grundwasser aus der Alten Fladnitz, womit es neben einer minimalen Strömung ganzjährig klares Wasser führt. Die Gewässerstruktur reicht von Schilfbänken und Krautfeldern bis hin zu überhängenden und versunkenen Bäumen und bietet dem Hecht damit perfekte Jagd- und Fortpflanzungsmöglichkeiten. Durch die üppige Flora am Ufer liegt das Gewässer äußerst windgeschützt.

 

In den letzten Jahren konnte sich der Fischbestand ungestört entwickeln, wobei das Gewässer seit jeher für seine Hechte bekannt war. Der Hechtbestand umfasst Fische aller Altersklassen und zeugt damit von einer natürlichen Alters- und Größenverteilung mit einigen Individuen über der Metermarke. 

 

An Futterfischen befinden sich vorrangig kleine Barsche, Aiteln und weitere Kleinfischarten wie Rotaugen im Gewässer, während die Friedfische neben Wasserinsekten auch reichlich Wasserschnecken als Nahrung vorfinden.

 

Neben dem Hecht tummeln sich Karpfen im zweistelligen Kilobereich, Graskarpfen und vereinzelte Barben, Schleien und Brachsen in der Försterlacke. Zusätzlich finden sich vor allem in den Mündungsbereichen und bei der alten Brücke dicke Aiteln. Gelegentlich verirrt sich auch die eine oder andere Bachforelle aus dem Flusslauf in die Försterlacke.

 

Bei allen vorkommenden Fischarten handelt es sich - mit Ausnahme des Altbestandes der Karpfen und Graskarpfen - um Wildfische, die sich natürlich vermehren. Es wird gänzlich auf Regelbesatz verzichtet.

 

Das Gewässer wird von mir selbst bewirtschaftet.

 


Hecht aus der Försterlacke gefangen im Winter von Johannes Höfner

Das Exklusivguiding

 

Befischt wird das gesamte Gewässer und zwar einmal rauf und einmal runter, womit die Gewässerstrecke zwei mal abgeworfen wird. Die Angeldauer beträgt dabei durchschnittlich 6 Stunden. Ich unterstütze dich mit meiner Gewässerkenntnis und Erfahrung im Spinnfischen.

Meistens starten die Guidings gegen 8 Uhr in der Früh, wobei auch die Abendstunden zu den top Beißzeiten zählen oder auch früher gestartet werden kann. Die Start- und Endzeit wird daher individuell mit dir vereinbart, um sowohl deine Wünsche als auch die aktuellen Gegebenheiten in Bezug auf Fischaktivität und Wetter zu berücksichtigen.

 

Um Guidings höchster Qualität zu gewährleisten, ...

  • ...ist das Fischen auf Raubfisch in diesem Gewässer grundsätzlich nur Guidinggästen gestattet.
  • ...finden nur exklusive Einzelguidings oder Guidings für geschlossene Gruppen ohne weiterer Angler statt.
  • ...gibt es eine Angelsperrfrist von mindestens 5 Tagen vor deinem Guidingtag.
  • ...sind die Guidingtage auf max. 9 pro Saison begrenzt.

Aufgrund der limitierten Angeltage ist selbst bei maximaler Ausbuchung durchschnittlich mehr als eine Woche Zeit zwischen den Guidings und damit das Gewässer und die Fische aktiv und ungestört. Es erwartet dich daher eine exklusive Fischerei mit der Fliegen- oder Spinnrute.

 

Da die Försterlacke eine Tiefe von 0,5 bis 3m abzüglich Wasserpflanzen aufweist, kann man sich die Fischerei wie in einem holländischen Polder vorstellen. Tieflaufende Köder finden hier keine Anwendung. Gummifische mit Offsethaken, Jerkbaits, Chatterbaits, Spinnerbaits oder Streamer bringen hier den gewünschten Erfolg. Gefischt wird je nach Wahl vom Aluboot im Bass-Boat-Style mit großem Castingdeck (ab Jänner 2024 verfügbar) oder Belly Boat mit der Spinn- oder Fliegenrute. 

 

Es gibt Aktionsgarantie: Entweder du hast Aktion an der Rute oder du erhältst 20% Rabatt auf das nächste Guiding!

Die Ausrüstung

 

Spinnfischen

Da wir vom Boot fischen, empfehle ich Ruten mit einer Länge von rund 2m (max. 2,4m). Das Wurfgewicht ist abhängig von der Köderwahl, sollte jedoch zwischen 50 und 100g liegen. Immerhin hast du die Chance auf richtig dicke Hechte und kämpfst nicht nur gegen den Fisch sondern auch Struktur in Form von umgefallenen Bäumen und je nach Jahreszeit Kraut. Ob Baitcaster oder Spinning bleibt dir überlassen, wobei sich die überhängenden Bäume perfekt zum Drunterskippen eignen.

 

In Bezug auf die Schnur gibt es Mindestvoraussetzungen laut Fischereiordnung: Die Hauptschnur muss bei geflochtener Schnur eine Stärke von mind. ⌀0,20mm bzw. bei Monofil und Fluorocarbon mind. ⌀0,35mm aufweisen. Zudem ist ein hechtsicheres Vorfach zu verwenden. Darunter werden in den Bestimmungen Vorfächer aus Stahl oder Titan ab 9kg Tragkraft bzw. Fluorocarbon- und Monofil-Vorfächer ab ⌀0,90mm verstanden.

 

Lass’ tieftauchende Köder am besten gleich daheim. Aufgrund der Wassertiefe von max. 2,5m abzüglich Wasserpflanzen empfehle ich vor allem Gummifische mit Offsethaken - im besten Fall mit Underspin -, Chatterbaits und Jerkbaits mit rund 14cm. Spinnerbaits und Popper bieten sich auch optimal zum Einsatz an. Pro Köder dürfen maximal 2 Einzelhaken angebracht sein. Mehrfachhaken wie Drillinge sind nicht erlaubt.

 

Du hast nicht die passende Ausrüstung? Gerne bringe ich die nötige Leihausrüstung (Hechtcombo, Köder etc.) mit. 

 

Fliegenfischen

Beim Fliegenfischen kommen ausschließlich größere Streamer zum Einsatz. Achte auch hier bitte auf geeignetes Material und dass dieses die Mindestvoraussetzungen laut Fischereiordnung einhält.  

 

Johannes Höfner setzt einen 90cm+ Hecht in die Försterlacke zurück

Die Boote

 

Die Försterlacke ist rundherum bis auf wenige Stellen natürlich bewachsen, daher werden die Guidings ausschließlich vom Boot aus angeboten. 

 

Es gibt zwei Bootsvarianten, von denen du fischen kannst. Wähle einfach, was dir am meisten zusagt: 

  • im Bass-Boat-Style ausgebautes Marine M14 Aluboot von über 4m Länge mit großem Castingdeck & E-Motor
  • modernes Bellyboot von Rapala (FT140) inkl. 2 Taschen für Köderboxen & Ausrüstung - optional kostenlose Leihe von Schwimmflossen & Wathose
Hecht aus der Försterlacke gefangen im Winter von Johannes Höfner

Die Saison

 

Die Saison läuft vom 1. Mai bis 31. Jänner. In den Monaten Mai, Juni, November, Dezember und Jänner ist der Bestand der Wasserpflanzen am geringsten, wobei zu der Zeit tiefer geangelt werden kann. Gefangen werden Hechte das ganze Jahr über, jedoch ist die Fischerei in den Sommermonaten bzw. der Zeit unmittelbar nach dem Sommer technisch herausfordernder aufgrund der Wasserpflanzenbestände.

 

Die Unterkunft

 

Wenn du eine Unterkunft brauchst, gibt es in der Umgebung gemütliche Gasthäuser mit Zimmervermietung. Die Unterkunft ist zwar nicht im Preis inkludiert, dennoch unterstütze ich dich gerne bei der Buchung.


Angelgast mit Hecht von über 1,10m

Das Paket & Preise

 

Das Guidingpaket beinhaltet:

  • Angelführung für dich als Einzelperson oder mit deinen Freunden - keine fremden Personen
  • Angelführer: Rapala-ProStaff-Angler & mehrmaliger YPC-Teilnehmer Johannes Höfner
  • Bootswahl nach deinen Wünschen - wähle aus folgenden Booten:
    • Aluboot im Bass-Boat-Style mit Castingdeck (Marine M14 4,12m) für 2 Angler + Guide
    • Modernes Bellyboot (Rapala FT140; 2x vorhanden) - auf Wunsch kostenlose Leihe von Schwimmflossen + Wathose möglich (mehrere Größen verfügbar)
  • Aktionsgarantie: Biss oder 20% Rabatt auf das nächste Guiding
  • Tageskarte inkludiert (Wert: 72€/Person)
  • Exklusiv-Zugang zum Gewässer - nur Guidinggäste bekommen die Raubfischerlaubnis für dieses Gewässer
  • Limitierte Angeltage für minimalen Angeldruck: Die Angeltage auf diesem Gewässer sind auf 9 Guidings pro Jahr limitiert. 
  • Befischungssperre: Für mind. 5 Tage vor deinem Guiding findet kein weiteres Guiding statt und auch am Tag deines Guidings bist du ganz allein am Wasser - die beißlaunigen Fische sind also nur dir allein bestimmt!
  • Die Angeldauer entspricht 6 Stunden, in dem wir das gesamte Gewässer mit Fokus auf die besten Stellen befischen - individuell optional erweiterbar.
  • waidgerechter Kescher & passendes Hakenlösewerkzeug wird zur Verfügung gestellt
  • digitale Fang- & Erinnerungsfotos
  • Preis inkl. 20% USt.:
    • 1 Angler: 275€
    • 2 Angler: 395€
    • 3 Angler: auf Anfrage

 

Verfügbare Zusatzoptionen (pro Angler & Tag inkl. 20% USt.):

  • Verlängerung: 
    • 1 Angler: 20€/Stunde 
    • 2 Angler: 25€/Stunde
  • hochwertige Hecht-Spinncombo + top Köderauswahl: 25€ (Leihe)
  • Lunchpaket: auf Anfrage
  • Transfer zwischen Abholort (Bahnhof, Wohnadresse...) & Gewässer: auf Anfrage
  • Niederösterreichische Fischergastkarte: auf Anfrage

Du hast Wünsche, die hier nicht gelistet sind? Fragen zum Guiding? Du möchtest einen individuellen Trip zusammenstellen? Kontaktierte mich ganz einfach per E-Mail oder telefonisch!

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Sende jetzt eine unverbindliche Guidinganfrage!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Telefonsymbol

+43 676 508 70 15

E-Mail-Symbol
Instagramsymbol
YouTube-Symbol